Tennismannschaft beim Bundesfinale in Berlin

Montag, 8. Oktober 2012
Sonstige Inhalte
Tennismannschaft beim Bundesfinale in Berlin
Tennismannschaft beim Bundesfinale in Berlin
Tennismannschaft beim Bundesfinale in Berlin
Tennismannschaft beim Bundesfinale in Berlin

„Herzlich Willkommen zum Bundesfinale 2012 in Berlin“ - und die Tennismannschaft der ASS war mittendrin…

 

„Berlin – wir kommen!“ mit diesem Slogan reiste die Schulmannschaft der Anna-Schmidt-

Schule aus Frankfurt und Nieder-Erlenbach mit ihren beiden Coachs Gerwin Krumpholz und

Anja Menzen und dem wohl größten Fanclub gut vorbereitet nach Berlin. Die Ausrichtung des Bundesfinales fand auf der wunderschönen Anlage des TC 1899 Blau-Weiß Berlin statt,

alleine dieses Ambiente war eine Reise wert.

 

Die erste Begegnung fand gegen die Schulmannschaft des Dr. Max Näder Gymnasiums aus

Thüringen statt, welche unsere Mädels deutlich mit einem 6:0 Sieg gewannen. Damit

qualifizierten sie sich fürs Viertelfinale und trafen auf die Mannschaft des Otto-Hahn-

Gymnasiums aus Baden-Württemberg. Diese Mannschaft war jedoch mit sehr starken

Spielerinnen, die teils unter den Top 20 der Deutschen Jugendrangliste spielen, besetzt, so

dass trotz großen Kampfeinsatzes diese Begegnung leider verloren wurde. An dieser Stelle

sei anzumerken, dass die Mannschaft aus Baden-Württemberg zweiter Turniersieger wurde.

Nach diesem verlorenen Match ging es für unsere Mädels darum, sich zwischen dem 5. und 8. Platz zu platzieren. Die Motivation war entsprechend hoch, aber der nächste Gegner der

Bischöflichen Marienschule aus Nordrhein-Westfalen auch sehr stark. Nach spannenden

Matches, die die Nerven der Zuschauer erheblich strapazierten, stand es nach den Einzeln

unentschieden. Es war klar, dass mindestens ein Doppel gewonnen werden und die Zahl der

gewonnen Spiele noch übertrumpft werden musste. Der Kampfgeist unserer Mädels war so

stark, dass sie dieses Ziel tatsächlich erreichten.

 

 Am letzten Turniertag spielten die Mädels der ASS dann gegen das Team aus Bayern, das ebenfalls mit Top-Spielerinnen der DTB Rangliste besetzt war. Diese Herausforderung nahmen unsere Mädels ganz locker an, da sie sich ohne ihre Nummer Eins, die an diesem Tag leider nicht dabei sein konnte, nicht allzu große Chancen ausrechneten. Doch während der Matches kam der Kampfgeist der letzten Tage wieder hervor und die Begegnung wurde sehr knapp, doch schließlich leider verloren.

 

Abschließend kann man sagen, dass die Mädels einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben, einen sehr guten Team- und Kampfgeist zeigten und in der B-Note, die das Erscheinungsbild darstellt, den ersten Platz belegte.

 

Das Ziel fürs nächste Jahr ist ganz klar wieder Berlin!

 

Für die Anna-Schmidt-Schule spielten Hannah Wilken, Antonia Huwe, Clara Langer, Esther Pollok, Carolin Menzen und Grace Janis.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Tennismannschaft der ASS, der sechstbesten Schultennis-Mannschaft in Deutschland!