Anna-Schmidt-Schule als MINT freundliche Schule ausgezeichnet

Dienstag, 3. Dezember 2013
Sonstige Inhalte
Anna-Schmidt-Schule als MINT freundliche Schule ausgezeichnet

Dreizehn Schulen aus Hessen dürfen sich ab sofort "MINT-freundliche Schule"nennen - darunter die Anna-Schmidt-Schule. Am 25. November 2013 wurden sie für ihre MINT-Schwerpunktsetzung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in der TU Darmstadt ausgezeichnet.

 

Herr Ministerialrat Gereon Dietz vom Kultusministerium des Landes Hessen und Herr Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Bildungsinitiative "MINT Zukunft schaffen" und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft haben die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" an Schulen aus
Hessen vergeben.

 

Thomas Sattelberger: »Unsere Schulen sind das A und O vor dem Hintergrund, junge Menschen für berufliche MINT-Perspektiven zu interessieren, ihre Potenziale zu wecken und ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht. "Zukunft schaffen" setzt daher genau hier an. Wir freuen uns, dass bereits 600 Schulen in Deutschland den „MINT-Weg“ aktiv als „MINT freundliche Schule" gehen.

 

Die "MINT-freundlichen Schulen" werden für Schüler, Eltern, Unternehmen und die Öffentlichkeit durch die Auszeichnung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders gefördert. Bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen" zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft
diejenigen Schulen aus, die gezielt MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Auszeichnungsprozess.

 

Die Auszeichnung der Schulen steht zudem unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.