Interkulturelle Kommunikation

Freitag, 19. Mai 2017
Sonstige Inhalte
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kommunikation


Das heutige Deutschland und insbesondere Frankfurt zeichnen sich durch eine bunte Vielfalt von Einwohner*innen vieler verschiedener kultureller Hintergründe aus, wodurch die inter­kulturelle Kommunikation immer wichtiger wird. Vor diesem Hintergrund wurde vor kurzem ein toller Workshop von den Studenten Luna Marceno, Anna Pagel, Evelina Seyoum, Benthe Stoll, Maria Ulrich und Emily Wegener der Frankfurt University of Applied Sciences des Studiengangs „Soziale Arbeit: transnational“ an unserer Schule für die Klasse 8a und 8e durchgeführt.

 

Das Ziel des Workshops war es, den Schüler*innen bewusst zu machen, dass jeder von ihnen eine „kulturelle Brille“ trägt und seine Umwelt stets durch diese wahrnimmt. Durch diverse Spiele (Begrüßungsrituale, Soziogramm, Perspektivwechsel, Albatros Spiel, usw.) wurden die Schüler*innen auf eigene Stereotype und Vor­ur­teile aufmerksam gemacht, die anschließend kritisch hinterfragt wurden.

 

Gemeinsam wurden verschiedene Strategien erarbeiten, die den Schüler*innen zukünftig dabei helfen sollen, Personen, Bilder und Ereignisse grundsätzlich kritisch zu hinterfragen, anstatt vorschnell ein (Vor-)Urteil zu fällen. Am Ende konnte die Schülerschaft lernen, dass andere Perspektiven als die eigene, keine falschen Perspektiven sind und dass nur bei einem Perspektivwechsel eine gelungene Kommunikation stattfinden kann.