ASS mit zwei Teilnehmern an den Erfinderlaboren!

Mittwoch, 13. September 2017

Gleich zwei Teilnehmende an den Erfinderlaboren

 

Emma Mehl (Q3) und Jasper Toussaint (Q3) gehören zu den 48 besonders begabten Schülerinnen und Schülern, die aus fast 200 Bewerbern für die Teilnahme an einem der diesjährigen Erfinderlabore ausgewählt wurden.

 

Jasper wurde dabei für das Erfinderlabor „Biotechnologie“ vom 18. bis 22. September 2017 in Zwingenberg und Frankfurt am Main vorgesehen.

 

Emma bekam einen Platz im Erfinderlabor „Elektromobilität - Brennstoffzellen“ vom 29. Januar bis 2. Februar 2018 in Bensheim und Rüsselsheim.

 

Das Zentrum für Chemie erhielt Bewerbungen für die Erfinderlabore von 85 Schulen. Die insgesamt 48 Plätze der drei Erfinderlabore konnten an 45 teilnehmende Schulen verteilt werden. Die ASS gehört zu den drei Schulen, die sogar zwei Plätze ergattern konnten.


Zum Abschluss des einwöchigen Workshops werden die Schülerinnen und Schüler in einem festlichen Rahmen Gästen aus Politik, Schule, Hochschule und Wirtschaft sowie Angehörigen ihre Lösungen zu den Aufgaben vorstellen, die sie in kleinen Teams im Rahmen des Erfinderlabors entwickelt haben.

 

Dr. Diana Ehinger