SUCHE
Willkommen auf der Website der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt.
Unsere Homepage verwendet neueste Webtechnologien und ist damit leider nicht mehr vollständig mit dem Internet Explorer kompatibel. Es kann zu Darstellungsproblemem kommen.
Wir ermutigen Sie, sich diese Website in Microsoft Edge, Google Chrome oder einer aktuellen Version des firefox Browsers anzusehen. Gerne können Sie anna-schmidt-schule.de auch mit ihrem Smartphone oder Tablet aufrufen.
DFG-Preis 2020 (Deutsch-Französische Gesellschaft)
ASS unter den 4 Finalisten!

Am 31.01.2020 verlieh die Deutsch-Französische Gesellschaft in Frankfurt, deren Ziel die Förderung der französischen Sprache und ein besseres Verständnis des Nachbarlandes ist, ihren 10. Preis an die besten Französisch-SchülerInnen der Region Rhein-Main.

An diesem Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats der Republik Frankreichs steht, hat die Anna-Schmidt-Schule zum 10. Mal in Folge teilgenommen.

Beim diesjährigen Preis hat der Aufsatz von Katharina (E-Phase) mit dem Titel „Liberté -Egalité – Fraternité – Comment prendre conscience du passé et de sa réalité“ die
Jury unter anderem durch seine Originalität und Qualität begeistert. So konnte Katharina sich als eine der 4 Finalisten in der Kategorie Grundkurs durchsetzen.
Für sie ging es dann am 31. Januar im Römer in die abschließende Runde, wo sie der fünfköpfigenJury ihre schriftliche Arbeit auf Französisch vorstellte und deren Fragen beantwortete.

Die feierliche Preisverleihung fand im Kaisersaal des Römers in Anwesenheit von Uwe Becker, Bürgermeister der Stadt Frankfurt, Pascale Trimbach, Consul général de France und Christophe Braouet, Präsident der DFG und Carine Kleine-Jänsch, stellvertretende Leiterin staatliches Schulamt Frankfurt am Main, statt.

Nachdem alle Finalisten einen kurzen Textauszug vor dem Publikum zum Besten gegeben haben, wurden die Sieger verkündet. Musikalisch wurde die Feierstunde durch das Ensemble der Frankfurter Bläserschule „Vivre La Brasserie“ unter der Leitung von Simon Schumann umrahmt. Bevor es anschließend noch einen Umtrunk mit deutsch-französischem Gebäck im Foyer gab, wurden die Pressefotos gemacht. Die Atmosphäre war angenehm freundschaftlich und überraschend entspannt. 



 Wir danken Katharina für ihr großes Engagement und freuen uns sehr,
 dass sie es bis ins Finale geschafft und die ASS somit würdig vertreten hat.
 

Die französische Fachschaft