SUCHE
Willkommen auf der Website der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt.
Unsere Homepage verwendet neueste Webtechnologien und ist damit leider nicht mehr vollständig mit dem Internet Explorer kompatibel. Es kann zu Darstellungsproblemem kommen.
Wir ermutigen Sie, sich diese Website in Microsoft Edge, Google Chrome oder einer aktuellen Version des firefox Browsers anzusehen. Gerne können Sie anna-schmidt-schule.de auch mit ihrem Smartphone oder Tablet aufrufen.
Die Mädchen-Hockeymannschaft der ASS schafft die Qualifikation für den hessischen Landesentscheid 2019
Teilnahme am hessischen Landesfinale am 11.06. in Rüsselsheim

Mit dem 3:1 Sieg im letzten Gruppenspiel über die Schillerschule errangen die Mädchen den zweiten Turnierplatz und somit dieTeilnahme am hessischen Landesfinale am 11.6.2019 in Rüsselsheim.

Turbulent begann das so wichtige Spiel um Platz zwei. Schnell schossen die Mädchen der Schillerschule das 0:1. Unser Team jedoch zeigte Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel. Jule Bokelmann (Boki) erzielte souverän den so wichtigen Ausgleich. Fabia Stepping und Elena Wycsik schossen die beiden Tore zum verdienten 3:1 Sieg. In den Gruppenspielen zuvor gab es Licht und Schatten. Gleich im ersten Spiel ging es wie im Vorjahr gegen die Karl-Rehbein-Schule. Hier verlor unser Team, genau wie im Jahr zuvor, aufgrund einer zu offensiven Spielweise mit 2:0. Viel besser lief es im Spiel gegen die Wöhlerschule. Mit dem Endergebnis von 12:0 erspielte man beste Voraussetzungen falls es am Ende zum Torvergleich kommen sollte. Auch im vorletzten Spiel gegen die Freiherr v. Stein Schule trumpfte unser Team groß auf und siegte mit 5:1 Toren.

Die Jungs starteten mit einem 3:0 Sieg gegen die Karl-Rehbein-Schule. Als Torschützen waren Anton Biegel, Theo Althaus und Konrad Heigl erfolgreich. Die beiden weiteren Spiele gegen das Lessing Gymnasium und die Wöhler Schule ging das Team zu locker an. Hinten stand es zu offen und vorne spielte es ohne Zug zum Tor und somit zu harmlos. Das Ergebnis war jeweils eine klare Niederlage und in der Endabrechnung der undankbare dritte Platz.

Wie in den letzten Jahren wurden beide Teams mit großem Engagement von Sophia (Soso) Hochspach gecoacht. Toll wie sie die Mädchen und Jungen auf die Spiele einstellt und immer wieder motiviert.

Für das Mädchen Team der ASS spielten: Felicitas und Florentina Faulstroh, Anna-Lena Jessen, Felicitas Lindner, Saskia Tristani, Fabia Stepping, Elena Wycisk, Jule Bokelmann und Amelie Lüßmann.

Bei den Jungen spielten: Linus Schott, Anton Biegel, Theo Althaus, Frederik Lindner, Konrad Heigl, Kasimir Scheiff, Heinrich Sebesse, Leonard Gehrke und Hugo von Montgelas.

Als Ergänzungsspieler waren dabei, Jana Weigold, AllegraGehrke, Gwendolyn Krumnow und Manou Moritz Heine.