SUCHE
Willkommen auf der Website der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt.
Unsere Homepage verwendet neueste Webtechnologien und ist damit leider nicht mehr vollständig mit dem Internet Explorer kompatibel. Es kann zu Darstellungsproblemem kommen.
Wir ermutigen Sie, sich diese Website in Microsoft Edge, Google Chrome oder einer aktuellen Version des firefox Browsers anzusehen. Gerne können Sie anna-schmidt-schule.de auch mit ihrem Smartphone oder Tablet aufrufen.
Anna Schmidt: "Am 26. Januar 1886 wurde mir die Konzession zur Eröffnung einer höheren Privat-Mädchenschule in Frankfurt am Main erteilt".
Gründungstag der Anna Schmidt-Schule

Als Anna Schmidt im Jahre 1886 ihre private Schule für Mädchen gründete, stellte dies nur die letzte von zahlreichen Gründungen einer privaten höheren Mädchenschule im 19. Jahrhundert dar, aber die einzige, die bis heute Bestand hat.

Anna Schmidt , am 11. April 1852 in Frankfurt geboren, entstammte selbst einer wohlhabenden, angesehenen Familie und war, wie eine ehemalige Schülerin sagt, "mit der Frankfurter Gesellschaft um sieben Ecken verwandt".

In der von Anna Schmidt geführten Schulchronik heißt es auf der ersten Seite unter der Überschrift "Schuljahr 1886-1887": Am 26. Januar 1886 wurde mir, Anna Schmidt, durch Verfügung der Königlichen Regierung, Abteilung für Kirchen- und Schulsachen, die Konzession zur Eröffnung einer höheren Privat-Mädchenschule in Frankfurt am Main erteilt.

"In der Woche nach Ostern 1886 eröffnete ich die Schule in dem Hause meiner Mutter, Mainzer Landstraße 58, zunächst zwar nur mit zwei Schülerinnen, aber mit frischem Mut und froher Zuversicht."

Entnommen aus: Chronik "125 Jahre Anna-Schmidt-Schule, Festschrift von 2011; Ingrid Fuchs, Lehrerin an der Anna-Schmidt-Schule von 1979 - 2010