SUCHE
Willkommen auf der Website der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt.
Unsere Homepage verwendet neueste Webtechnologien und ist damit leider nicht mehr vollständig mit dem Internet Explorer kompatibel. Es kann zu Darstellungsproblemem kommen.
Wir ermutigen Sie, sich diese Website in Microsoft Edge, Google Chrome oder einer aktuellen Version des firefox Browsers anzusehen. Gerne können Sie anna-schmidt-schule.de auch mit ihrem Smartphone oder Tablet aufrufen.
Sprachreise nach Malta
Sprachreise nach Malta

Als wir auf Malta angekommen sind, empfingen uns zwei Busfahrer, die uns zu den Gastfamilien fuhren. Dort gaben uns die Gasteltern alle notwendigen Informationen, zum Beispiel, wo wir essen können, wie der Tag morgens abläuft und so weiter. Danach gingen wir bereits schlafen.

 

Tag 1 (Montag)

Am ersten Tag mussten wir um 8.30 Uhr in der Sprachschule sein, da uns dort alles zuerst erklärt wurde. Der Unterricht startete um 9.00 Uhr.

Wir waren in zwei Gruppen aufgeteilt worden. Um 14.30 endete der Unterricht und wir besichtigten im Anschluss St. Julian’s, wo wir auch Zeit hatten, in Kleingruppen die Stadt zu erkunden. Nach zwei Stunden fuhren wir mit Taxis, den E-cabs, zurück zum Sprachcafé, von dort liefen wir nach Hause, um mit den Gastfamilien zu Abend zu essen.

 

Tag 2 (Dienstag)

Nach dem Frühstück mit unseren Gastfamilien trafen wir uns um 9.00 Uhr an der Sprachschule, hatten Unterricht bis 14.30 Uhr und fuhren dann mit dem Taxi nach Slima. Dort angekommen erkundeten wir die Stadt oder gingen shoppen oder machten Fotos. Danach machten wir uns auf den Weg zum Escape Room, wo wir in zwei Teams die Rätsel lösten. Dann fuhren wir mit den E-cabs wieder zurück. Am Abend waren wir wieder in unseren Gastfamilien.

Tag 3 (Mittwoch)

Am Mittwoch hatten wir keinen Unterricht und sind um 9.30 Uhr zum Outdoor Lasertag gelaufen. Dort wurden uns die Regeln erklärt und wir spielten in den Unterrichtsgruppen gegeneinander.

 Nach drei aufregenden Spielrunden gingen wir wieder zum Sprachcafe. Um 14.30 Uhr fuhren wir in die Hauptstadt Maltas – Valletta. Wir besichtigten die Stadt und fuhren später mit den E-cabs wieder zurück. Nach dem Abendessen mit unseren Gastfamilien trafen wir uns an der Sprachschule, hörten Musik und unterhielten uns.

 

Tag 4 (Donnerstag)

Am Donnerstag hatten wir von 9.00 Uhr bis 14.30 Uhr Unterricht. An diesem Tag fuhren wir nach Mosta, wo wir eine wunderschöne Kirche besichtigten, dann nach Mlina, wo wir Freizeit hatten, um den bekannten Schokokuchen zu essen oder uns die Stadt anzusehen.

Abends fuhren wir wieder zurück zu unseren Gastfamilien.

 

Tag 5 (Freitag)

Freitag machten wir nach dem Unterricht eine Bootsfahrt auf der wilden See Maltas. Dabei wurde es einigen wegen der hohen Wellen ganz schön übel.

Unser Abschlussessen fand im Hard-Rock-Café in St. Julian’s statt, wo sich auch einige die bekannten Pullis kauften. Damit war der letzte Tag einer wunderbaren Woche auch schon zu Ende und wir schliefen ein letztes Mal in den Betten unserer Gastfamilien.

 

Amelie & Inga