SUCHE
Willkommen auf der Website der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt.
Unsere Homepage verwendet neueste Webtechnologien und ist damit leider nicht mehr vollständig mit dem Internet Explorer kompatibel. Es kann zu Darstellungsproblemem kommen.
Wir ermutigen Sie, sich diese Website in Microsoft Edge, Google Chrome oder einer aktuellen Version des firefox Browsers anzusehen. Gerne können Sie anna-schmidt-schule.de auch mit ihrem Smartphone oder Tablet aufrufen.
Einweihung der bauhistorisch sanierten Glauburg
Tradition und Zukunft

Die feierliche Glauburgeinweihung in Nieder-Erlenbach

Am Freitag, den 31.08.2018, feierte die Anna-Schmidt-Schule in Nieder-Erlenbach die Fertigstellung der Glauburg aus dem Jahr 1701, das unter der Leitung des Schulverein Anna-Schmidt e.V. komplett bauhistorisch saniert und denkmalgerecht renoviert wurde.

Der gesamte Tag stand ganz im Zeichender Glauburg. So gab es vormittags zahlreiche Workshops rund um die Glauburg, in der die Schülerinnen und Schüler sich mit dem Gebäude individuell auseinandersetzen konnten – egal, ob eine künstlerische (Foto-Projekt, Comics,Rap, Bilder, Skulpturen, Motiv-Design), poetische (Gedichte,Phantasiegeschichten), historische (Zeitkapsel und Schlösser, Burgen und Adelsfamilien) oder naturwissenschaftliche Annäherung (Modellbau-Projekt) angestrebt wurde, für jeden war etwas dabei. Sehr beeindruckend waren neben der hohen Motivation und Disziplin der Schülerinnen und Schüler während der Projektarbeit die späteren Ergebnisse. Die gelungensten Arbeiten wurden zum  Abschluss des Vormittagsprogramms feierlich mit der gesamten Schulgemeinschaft in eine Zeitkapsel gelegt, die diesen historischen Moment für die nächsten 50 Jahre archivieren soll.

Am Nachmittag startete nach einem Sektempfang das Bühnenprogramm für die Festgäste. Aus den unterschiedlichsten Perspektiven wurde die Glauburgsanierung beleuchtet.

So konnten die Festgäste erfahren, wie der Wunsch, die Glauburg wieder im alten Glanz erstrahlen zulassen, Wirklichkeit geworden ist. Dieser Aspekt wurde vom Verwaltungsdirektor Herrn Steinführer, dem Sprecher des Verwaltungsrates Herrn Blijham, dem ehemaligen Schulleiter von Nieder-Erlenbach Herrn Stein und den Architekten Herrn Heim und Frau Christian beleuchtet. Das Highlight waren hierbei die Schlüsselübergabe an das Schulleitungsteam Nieder-Erlenbach Frau Dr. Lang, Herrn Werner und Herrn Timm, sowie die anschließende geistliche Weihung der Glauburg durch die Pfarrer Herrn Minh Dinh und Frau Lehwalder.

Anschließend wurde der Fokus auf die Pädagogik der Anna-Schmidt-Schule gelegt und unter anderem die Frage geklärt, wie die Anna-Schmidt-Schule dank Käthe Heisterbergk, die zweite Direktorin der Anna-Schmidt-Schule und damit direkte Nachfolgerin von Frau Anna Schmidt, in die ehrwürdige Glauburg gelangt ist. Diese Programmpunkte wurden von Frau König, unserer Schulleiterin, und der Autorin Ingrid Fuchs, einer ehemaligen Kollegin, die im Ruhestand eine Heisterbergk-Biografie geschrieben hat, übernommen.

Ingrid Fuchs, Wir haben keinerlei Kompromisse geschlossen, Verlag Henrich Editionen, ISBN 978-3-963200-08-3

Abgerundet wurde das Bühnenprogramm durch die zahlreichen Schüleraktionen. So sangen beispielsweise der Chor aus Nieder-Erlenbach unter der Leitung von Herrn Fleischer zusammen mit dem Chor aus der Stadtschule unter der Leitung von Herrn Welke wunderschöne Lieder, das Schulorchester unter der Leitung von Herrn Schnuck-Schroer lieferte den würdigen,musikalischen Rahmen, die Klassensprecher und stellvertretenden Klassensprecher präsentierten eine mitreißende Stimmcollage und die Schulsprecher Nadine Blijham und Sam Heymann hielten eine sehr gelungene Rede über die Glauburg im Wandel der vier Jahreszeiten.

Nach dem Bühnenprogramm gab es für die Festgäste köstlichen Glauburg-Kuchen und informative Schulführungen durch die Glauburg. Alle Festgäste konnten sich selbst von dem "Meisterwerk" überzeugen und einerseits die detailverliebte Tradition (Original-Fenster, Originalfliesen, Originaldeckenstuck oder eine über 300 Jahre alten Treppe) und andererseits den modernen Charakter (zeitgenössische Möbel in Kombination mit  fortschrittlicher Technik) erleben und das einmalige Ambiente genießen und mit diesen Eindrücken die Einweihungsfeier ausklingen lassen.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden, allen Akteuren und fleißigen Helfern, die die Einweihung der Glauburg zu einem würdigen Ereignis gemacht haben, so dass nun das nächste Kapitel der Anna-Schmidt-Chronik beginnen kann.